Der Wandel ist stets konstant. Es ist also keine Überraschung, dass das Jahr 2023 ein Jahr der großen Veränderungen sein wird. Das sind unsere zehn Trends, die im nächsten Jahr im Fokus stehen. Unser Tipp: Unbedingt im Auge behalten, denn sie werden sich auf Dein Unternehmen auswirken, ob du das willst oder nicht!

  1. Personalisiertes Marketing

  2. Neue Technologien in der Daten Erhebung 

  3. Conversion Optimierung

  4. Loyale Kundenbeziehungen

  5. Datenhoheit ohne Drittparteien

  6. KI und Machine Learning

  7. Messenger Dienste zur Datenerfassung

  8. Influencer Marketing

  9. Outsourcing 

  10. Visueller Content


1) Personalisiertes Marketing
Dieser Trend ist nicht neu und stand im Jahr 2022 bereits im Fokus. Unternehmen werden auch im Jahr 2023 versuchen, mehr Daten über ihre Kunden zu sammeln als je zuvor. Diese Daten werden dann verwendet, um hoch personalisierte Marketing Kampagnen zu erstellen, die auf die spezifischen Bedürfnisse und Interessen jedes einzelnen Kunden zugeschnitten sind. Für uns gibt es wirklich nichts Schöneres wie personalisierte Werbung, die ganz konkret anspricht und endlich aufhört zu langweilen. Durch ein Marketing, das mehr auf konkrete Zielgruppen ausgerichtet ist, können Unternehmen sicherstellen, dass Sie mehr Aufmerksamkeit gewinnen, anstatt falsche Personen zu überzeugen. Wie gut, dass wir bereits von Anfang an mit Segmenten und Interessen arbeiten und unsere Abonnenten das auch schätzen (die CTR spricht für sich).


2) Neue Technologien in der Daten Erhebung

Die Verbindung zwischen quantitativen und qualitativen Daten, aber insbesondere auch die Erhebung dieser Daten. Die neue Technologie heißt Autocapture. Autocapture ist ein ganz kleines Snippet, welches im Header der Webseite, einer mobilen App oder im Tag-Manager platziert ist. Das Snippet hilft dabei, alle Interaktionen eines Nutzers auf einer Webseite zu erfassen. Bei traditionellen Tools wie beispielsweise Universal Analytics war es bislang immer so: Um nachvollziehen zu können, wie die Customer Experience tatsächlich aussieht, musste die Website vorher komplett vertaggt werden. Mit Autocapture braucht man das nicht mehr. Alles wird automatisch von der Technologie erfasst. Das neue Analytics 4 bietet auch weitere Tracking-Grundlagen und die Möglichkeit, eigene Dashboards zu kreieren, welche dann mehr Daten für das individuelle Performance Marketing geben. Unser Tipp an Dich: Unbedingt so schnell wie möglich auf GA4 umsteigen, um so viele Daten wie möglich zu sammeln und den Zeitraum der Datenerhebung auf 14 Monate ändern, die Standardeinstellung ist nämlich nur 2 Monate.  


3) Conversion-Optimierung 

Sehr wenige Unternehmen optimieren ihre Conversion Rate so gut wie möglich. Das heißt konkret, es muss viel mehr Budget und Kraft investiert werden, um potenzielle Leads - Website-Besucher, in Kunden zu verwandeln. Mit Hilfe von digitalen Lösungen, wie Push-Nachrichten, können potentielle Leads direkt angesprochen und zu einer gezielten Conversion bewegt werden. 


4) Loyale Kundenbeziehungen

Heutzutage geht es immer mehr darum, Kunden zu binden. Loyale Kunden sind wichtiger denn je. Digitales Marketing kann die eigene Marke sichtbar machen und auch Kunden dazu bringen, wiederholt zu kommen. Insbesondere Push-Nachrichten ermöglichen die erneute Ansprache von Website-Besuchern, um Vertrauen und Engagement zu gewinnen.


5) Datenhoheit 

Ein Trend im Jahr 2023 ist das Sammeln von Daten ohne Beteiligung von Dritten. Big Data ist wichtiger geworden als je zuvor. Die Art und Weise, wie wir Daten sammeln, hat sich jedoch aufgrund der weltweit geltenden Datenschutzgesetze geändert. Unternehmen werden proaktiv eigene Daten sammeln, um wieder die alleinige Hoheit zu haben. Zum Beispiel kann durch eine Push-Nachricht auf eine Landingpage geführt werden, und das Formular kann dabei helfen, eine Vielzahl an Informationen zu erhalten. Insbesondere in der Leadgewinnung ist der Prozess des PDF-Downloads bereits etabliert. Wie wichtig ist die Information für mich, damit ich meine persönlichen Daten herausgebe? Und sind diese Informationen dann auch echt? Eine Überprüfung der Daten mit einer Software ist auf jeden Fall empfehlenswert, um die Datenhoheit von echten Daten zu gewinnen.


6) KI und Machine Learning

Ein weiterer Trend, der die Welt des digitalen Marketings zu erobern scheint und im Jahr 2023 wahrscheinlich dominieren wird, ist der verstärkte Einsatz von künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen. Diese Technologien ermöglichen es, die Kundensegmentierung, das Kampagnenmanagement und die Lead-Generierung zu automatisieren. 


7) Messenger Dienste zur Datenerfassung

Messaging-Plattformen eignen sich hervorragend für die Datenerfassung. Für viele Marketer sind Messaging-Plattformen zu einer hervorragenden Möglichkeit geworden, Kunden schnell und direkt zu erreichen und gleichzeitig Daten zu sammeln. 


8) Influencer Marketing 

Es ist keine Überraschung, dass Influencer Marketing auch im Jahr 2023 weiter boomen wird. Was früher nur von wenigen Marketer genutzt wurde, wird heute von fast jedem genutzt. Der Einfluss einiger Influencer, sei es über Tiktok to, Instagram oder YouTube, oder Unternehmen, die mit diesen Nutzern zusammenarbeiten, kann eine hohe Kapitalrendite erzielen. Unser Tipp: Ganz genau überlegen, welche Art von Influencern tatsächlich gebraucht wird.


9) Outsourcing 

Das Outsourcing an Agenturen für digitales Marketing wird aufgrund des Fachkräftemangels in unserer Branche immer häufiger im Jahr 2023 stattfinden. Viele Agenturen haben selbstverständlich auch viel mehr Wissen. Allerdings geht hierbei auch Know-How verloren und sollte demnach wohl überlegt sein. Unser Tipp: Am besten die komplexen Themen outsourcen und Marketing-Kanäle die intuitiv und schnell handelbar sind im Daily Marketing Business nutzen. 



10) Visueller Content

Visueller Content wird im nächsten Jahr zunehmen, weil er so gut funktioniert, wenn es darum geht, die eigene Zielgruppe zu erreichen. Folglich muss mehr ansprechendes Bild- und Videomaterial erstellt werden, um die Aufmerksamkeit der Zielgruppen zu gewinnen. Unser Tipp: Unbedingt Push-Nachrichten mit visuellem Content versenden.